💡 Relaunch oder Facelift bei Marken #rolfclaessen

Share
Embed
  • 
    Loading...
  • Published on:  1/21/2021
  • Relaunch oder Facelift bei Marken #rolfclaessen 🔴 Hier abonnieren ► https://www.youtube.com/subscription_center?add_user=rolfclaessen Vielen Dank! ☺️ #rolfclaessen
    ____________________
    🔴 Beschreibung:
    Sie haben eine Marke viele Jahre aufgebaut und wollen nun die Marke leicht abändern? Sie haben einen Facelift Ihres Logos geplant? Ich sage Ihnen in diesem Video, was Sie dabei aus markenrechtlicher Sicht beachten sollten.

    Ein Markenrelaunch oder Facelift geht meist weit über eine Überarbeitung des Logos hinaus und kennzeichnet nach innen und außen oftmals eine neue Ausrichtung. Auch wenn für den Verbraucher das Logo eben das zentrale Merkmal ist und sich der ungeschulte bzw. nicht eingeweihte Beobachter fragt, was soll das? Unternehmen tun eigentlich nichts, ohne es sich vorher ganz genau überlegt zu haben. Mercedes hat es jedenfalls getan. Im Herbst 2019 hat Volkswagen sich im Kontext Elektromobilität einem kompletten Facelift unterzogen. Und viele andere Unternehmen tun und taten es.
    Wie zum Beispiel bei der Lufthansa, die 2018 von ihren bisherigen Kranichen auf einen anderen Kranich umgestellt haben. Diejenigen, die so etwas verantworten, sind sich oftmals gar nicht bewusst, was solcherlei Änderungen oder Umstellungen aus markenrechtlicher Sicht bedeuten. Denn im Prinzip könnte die Marke, so wie sie bisher existierte, gelöscht werden, weil sie nicht mehr wie eingetragen benutzt wird. Konkret: Der alte Kranich kann in fünf Jahren gelöscht werden, weil er nicht mehr wie eingetragen benutzt wird. Und man muss deshalb den neuen Kranich auch in allen Ländern dieser Welt neu anmelden, was mit erheblichen Kosten und mit erheblichem Aufwand verbunden ist.
    Ich gestehe: wenn Sie an dieser Stelle kurz gestutzt haben, haben Sie mich erwischt. Es gibt ja gar keinen weltweiten Markenschutz . Die Lufthansa ist aber tatsächlich ein Unternehmen, dass es immerhin versucht und sogar in St. Kitts und Nevis Markenschutz hat.
    Es ist nicht möglich, eine ältere Marke einfach durch eine neue Marke zu ersetzen. In so einem Fall lässt man die alte Marke einfach auslaufen, zahlt also einfach die Verlängerungsgebühr nicht. Dazu muss man überhaupt nicht aktiv werden. Aber die neue Marke muss man überall neu anmelden. Das heißt: für eine gewisse Zeit existieren eben einfach zwei Marken parallel – wenn Sie es schaffen, die neue Marke überall anzumelden. In manchen Ländern geht eine Anmeldung einfach und elektronisch, in anderen Ländern ist der Aufwand ungleich höher.

    Das weitaus größere Problem ist aber die mangelnde Bekanntheit des neuen Zeichens. Nicht unbedingt im Falle von Lufthansa, wo der Kranich ja nur ein Facelift bekam. Stellen Sie sich aber vor, man hätte sich für ein komplett neues Logo entschieden. Damit hätte man die große Bekanntheit der alten Marke komplett verloren und man hätte einen viel schwächeren Markenschutz, der ja, wie wir wissen, von der Bekanntheit der Marke abhängt: bekanntere Marken genießen einen größeren Schutz.
    Das dritte Risiko liegt darin, dass vor dem Markenrelaunch vielleicht doch nicht mit der gebotenen Ernsthaftigkeit recherchiert wird, ob es nicht ähnliche ältere Marken bereits gibt.

    Manchmal „erwischt“ man Unternehmen aber auch bei einem sogenannten unechten Relaunch. In so einem Fall führen kleine Zusätze, die man aus irgendwelchen Gründen mit dem eigentlichen Zeichen kombiniert, dazu, dass die Marke nicht mehr wie eingetragen benutzt wird. Ein fiktives Beispiel wäre der Wechsel von Adidas zu AdiDas. Das macht die Marke natürlich angreifbar, widerspricht aber vor allem auch sämtlichen Grundsätzen der Markenführung, die ich in einem weiteren Video beleuchten werde.


    ____________________
    🔴 Kontakt:
    Dr. Rolf Claessen
    FREISCHEM & PARTNER Patentanwälte mbB
    Salierring 47 – 53
    50677 Köln
    📞 0221 2705770
    📠 0221 27057710
    ✉️ rc@freischem.eu
    https://www.freischem.eu

    ____________________
    🔴 Legalese and Disclaimer - Rechtliches
    Sie haben sich ein Video von Patentanwalt Rolf Claessen angesehen. Die Meinungen der Teilnehmer in diesem Video sind ihre eigenen Meinungen und spiegeln nicht die Meinung der jeweiligen Kanzleien wieder und werden auch nicht von den Kanzleien mitgetragen. Keiner der Inhalte soll als Rechtsberatung angesehen werden. Diese Videos sollten unter keinen Umständen als Rechtsberatung oder als Rechtsauffassung ausgelegt werden. Die Inhalte dieser Videos sind als allgemeine Informationen gedacht. Für konkrete Rechtsfragen sollten Sie Ihren Patentanwalt kontaktieren. Konsultieren Sie Ihren Patentanwalt.
    ____________________
    🔴 Stichworte: Rolf Claessen, Patentanwalt, Freischem & Partner, Patente, Marken, Designs, #rolfclaessen#patente#marken#designs
Loading...

Comment